Adventskalender in Gebärdensprache

Egal ob groß oder klein – alle Jahre wieder freut man sich im Dezember über einen Adventskalender. Der Kalender mit 24 Türen ist eine beliebte Art, sich auf Weihnachten einzustimmen. In den letzten Jahren kamen sie immer häufiger auf: virtuelle Adventskalender mit Gebärdensprach-Filmen (siehe auch unser Überblick aus 2017). Auch dieses Jahr gibt es wieder mehrere – wir haben sie hier für euch aufgelistet.

taub+katholisch

Mit dem etwas anderen Advents- und Weihnachtskalender möchte die katholische Seelsorge für gehörlose, schwerhörige und taubblinde Menschen auf friedvolle und hoffnungsvolle Festtage einstimmen. Ab dem 1. Advent (29. November) gibt es bis zum 10. Januar für jeden Sonntag und Feiertag ein Hoffnungsbild. Der Kalender kann auf der Homepage eingesehen oder als Telegram-Kanal abonniert werden.

transignum

transignum, eine Agentur für Gebärdensprachdolmetschen, hat einen Adventskalender mit zwei täglichen Videos vorbereitet. Ab dem 1. Dezember werden bis zum Heiligen Abend jeden Tag zwei Videos auf der Facebook– und Instagram-Seite hochgeladen. Zum Einen gibt es Videos, in denen ein Weihnachtself Geschichten für hörende Kinder vorliest. Es ist unklar, ob diese Videos parallel in Gebärdensprache oder mit Untertiteln begleitet werden. In den anderen Videos wird ein Weihnachtself spannende und rätselhafte Geschichten in DGS erzählen, die sich Eltern gemeinsam mit ihren Kindern anschauen können. Die Videos sollen zwischen sechs und zehn Minuten lang sein.

DGJ Corona Aktion

Die Corona Aktion der Deutschen Gehörlosen-Jugend möchte Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ab dem 1. Dezember jeden Tag bis Heiligabend die Vorweihnachtszeit mit einem Video versüßen. Dazu riefen sie bereits im November dazu auf, Videos einzusenden. Somit wird es im Dezember eine bunte Mischung aus verschiedenen Filmen geben, in denen gebastelt oder gebacken wird, wie auch Geschichten erzählt werden! Die DGJ-Türchen werden täglich auf der Facebook– und Instagram-Seite geöffnet.

Gebärdensprache und CI? Na klar.

Auf der Facebook– und YouTube-Seite von „Gebärdensprache und CI? Na klar.“ wird die taube Jette täglich ab dem 1. Dezember jeden Morgen ihren Adventskalender öffnen und gebärden, was sich hinter dem jeweiligen Türchen befindet.

SiGN

Die Studierendeninteressengemeinschaft für Gebärdensprache NRW meldet sich nach einer inaktiveren Zeit mit einem Adventskalender zurück. Geplant sind 24 Überraschungen für alle, wie zum Beispiel Quizfragen oder Studentenwitze. Die Videos werden täglich auf Facebook und Instagram zu sehen sein.

DGS-Korpus

Mit ihrem Adventskalender wollen die Hamburger Gebärdensprachforscher auf schöne, besinnliche, berührende und interessante Inhalte aus dem Öffentlichen DGS-Korpus hinweisen. Hinter jedem Türchen findet sich ein weihnachtlich-winterliches Video zur Adventszeit sowie Links zu thematisch passenden Inhalten und Gebärden aus dem DGS-Korpus. Den fleißigen Türchenöffner erwartet ein bunter Mix von Anleitungen zum Adventskranz-Basteln, über Erzählungen von Erlebnissen in der Weihnachtszeit bis zu Themen-Specials.

coco11sport

Die angehende taube Fitnesstrainerin Laura „Coco“ Hesseln bietet auf ihrem Instagram-Kanal einen sportlichen Adventskalender mit täglichen Übungen, die als Stories gezeigt und anschließend als Highlights abgespeichert werden. Mit diesem außergewöhnlichen Adventskalender will Hesseln alle dazu anregen, gesund zu bleiben und die „weihnachtsmarktfreien Weihnachten munter zu überstehen“.

Sign2MINT

Einen Adventskalender der anderen Art bietet das Projekt „Sign2MINT“ der Max-Planck-Förderstiftung: Auf Instagram und Facebook werden täglich in kurzen Videos verschiedene Fachgebärden aus dem naturwissenschaftlichen Bereich vorgestellt.

VRIO

Der Jugendverein VRIO aus NRW bietet auf seiner Facebook– sowie Instagram-Seite einen Adventskalender an, der hauptsächlich in den Stories zu sehen sein wird. Jeden Tag wird damit eine bunte Video-Mischung angeboten, darunter ein Einblick in den Alltag der Vorstandsmitglieder, leckere Rezepte oder schöne Geschichten.

Jugendclub Kogge

Jeden Tag eine Story: Auch der Bremer Jugendclub Kogge stellt mit seinem Adventskalender in den Stories auf der Instagram– sowie Facebook-Seite verschiedene Inhalte zur Verfügung, wie zum Beispiel die Bedeutung des Weihnachtsfestes für die Vorstandsmitglieder.

ADVENTSKALENDER MIT GEBÄRDEN

Kindergebärden/sprechende Hände

Der Verlag Kindergebärden hat einen bunten Adventskalender für alle Kinder vorbereitet, worin sich ein „buntes Potpourri an Liedern und Reimen“ befindet, die mit Gebärden begleitet werden können. Es werden immer drei Türen auf einmal geöffnet und hinter diesen verstecken sich Videos, die entweder in Gebärdensprache, lautsprachbegleitenden Gebärden oder Kindergebärden vorgetragen werden. Die ersten sechs Türen wurden bereits geöffnet.

Ihr kennt noch mehr solcher Adventskalender? Schreibt uns doch eine E-Mail!

, ,
Vorheriger Beitrag
Fünfzig Märchen in DGS
Nächster Beitrag
Virtuell und in DGS durchs Museum

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü