Infos zur Europawahl in Gebärdensprache

Europawahl in 31 Gebärdensprachen

Neuigkeiten

Um gehörlose EU-Bürger zu der bevorstehenden Europawahl zu informieren, hat die European Union of the Deaf (EUD) eine großangelegte Kampagne gestartet. Am 25. April veröffentlichte die EUD auf ihrer Webseite eine Übersetzung des offiziellen EU-Kampagnenvideos zur Europawahl „Choose Your Future“ (engl.: Wähle deine Zukunft) – in insgesamt 31 Gebärdensprachen. Zum „ersten Mal in der Geschichte“ seien Informationen zur Europawahl in den Muttersprachen vieler gehörloser Europäer verfügbar, so die EUD.

Zusätzlich zu den nationalen Gebärdensprachen wurden Übersetzungen in eigenständige Varianten – etwa in die Flämische oder die Katalonische Gebärdensprache – erstellt. Auch eine Übersetzung in International Sign steht zur Auswahl. Alle Videos sind zudem mit Untertiteln versehen. Die Gebärdensprachvideos entstanden in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Parlament und der Maya de Wit Sign Language Interpreting Consultancy, einer Beratungsfirma für Gebärdensprachdolmetschen.

„Die Zugänglichkeit von Information und Kommunikation ist der Schlüssel zu einer effektiven und sinnvollen politischen Beteiligung gehörloser Wähler“, heißt es auf der EUD-Homepage. Schließlich forderte die europäische Gehörlosenvereinigung EU-Kandidaten und relevante Landesbehörden dazu auf, „Informationen und Kommunikation in den nationalen Gebärdensprachen zur Verfügung stellen“. Dadurch würden Gehörlosen befähigt werden, ihr Wahlrecht sinnvoll auszuüben.

Für die Zukunft wünscht die EUD eine engere Zusammenarbeit mit dem Europäischen Parlament, um „immer mehr zugängliche Inhalte für gehörlose Europäer anzubieten“. Die Europawahl findet alle fünf Jahre statt. Vom 23. bis 26. Mai 2019 wird das Europäische Parlament in den 28 EU-Mitgliedsstaaten zum neunten Mal gewählt. In Deutschland wurde als Wahltermin der 26. Mai 2019 festgelegt.

Auch die Landesregierung von Schleswig-Holstein veröffentlichte Anfang April DGS-Informationsvideos zur Europawahl. In zwei YouTube-Filmen (insgesamt knapp 16 Minuten) werden die Wahl und der Ablauf erklärt. Die Übersetzung in die Deutsche Gebärdensprache wurde – wie auch schon im DGS-Video von der EUD – vom tauben Gebärdensprachdolmetscher Kilian Knörzer umgesetzt.

,
Vorheriger Beitrag
Aggressions-Vorwürfe gegen Benjamin Piwko
Nächster Beitrag
„GOLDENE BILD der Frau“ für Ines Helke

Ähnliche Beiträge

Selected Grid Layout is not found. Check the element settings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü