Fünfzig Märchen in DGS

Neuigkeiten

Pünktlich zum 1. Advent ist die Märchenoffensive des MDR gestartet. Insgesamt 50 Märchenfilme und Märchenklassiker sollen in die Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt und ausgestrahlt werden – und zwar auf den Sendern MDR, Das Erste und weitere ARD-Partner. Dies gab der Mitteldeutsche Rundfunk am 27. November auf ihrer Homepage bekannt.

„Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, zahlreiche Märchenfilme für gehörlose Kinder wie Erwachsene mit Deutscher Gebärdensprache ausstatten zu können“, so die MDR-Intendantin Karola Wille. „Zusammen mit den gehörlosen Menschen beschreitet die ARD-Gemeinschaft auf Initiative des MDR eine neue Ära der Unterhaltung: Gerade jetzt in den schweren Zeiten der Pandemie wollen wir Programm für alle Menschen machen und besonders nah bei ihnen sein.“

Die Gestaltung der Filme in Gebärdensprache wurde vom MDR gemeinsam mit gehörlosen Experten der Gebärdensprache und Dolmetschern entwickelt. Außerdem haben gehörlose Schüler zwischendurch die Entwicklungen evaluiert und bewertet. Zum Auftakt war am 28. November um 20:15 Uhr auf MDR Das kalte Herz in DGS zu sehen. Am 1. Adventssonntag wurde um 14 Uhr Drei Haselnüsse für Aschenbrödel auf ARD gesendet.

Alle Märchenfilme mit DGS werden über die ARD Mediathek gebündelt abrufbar sein – und ebenfalls per Internet-Livestream und HbbTV (digitales Fernsehen). Der MDR baut sein barrierefreies Angebot kontinuierlich aus. Im Bereich der Untertitelung belegt der Sender regelmäßig einen Spitzenplatz – zuletzt mit einer Quote von 89 Prozent. Alle Sendungen des MDR in Gebärdensprache finden sich hier, die der ARD hier.


, , , ,
Vorheriger Beitrag
Bald auch in Hessen: Gehörlosen- und Taubblindengeld
Nächster Beitrag
Adventskalender in Gebärdensprache

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü