Hacker School sucht gebärdensprachige IT-Fachleute

Programmier-Workshop für Kinder sucht gebärdensprachige IT-Fachleute

Neuigkeiten

Ende März soll die erste „Hacker School“ für gebärdensprachige Kinder stattfinden. Dazu sucht die Hacker School in Zusammenarbeit mit DeafIT noch gebärdensprachige Computer-Programmierer und -entwickler, welche die Workshops durchführen. Interessenten können sich per E-Mail bei den Veranstaltern melden.

Der „Hacker School“-Workshop findet am 30. und 31. März 2019 in München statt. An jedem Tag wird eine Gruppe von zehn Kindern zwischen 11 und 18 Jahren von 13 bis 18 Uhr an einem Projekt arbeiten. Das Projekt wird jeweils in sich abgeschlossen sein. Jeweils zwei „Inspirer“ (engl.: to inspire = begeistern) genannte Workshopleiter werden die Kinder dabei unterstützen. Das Ziel ist es, mit praktischen Aufgaben („hands-on“) die Kinder für das Programmieren zu begeistern, aber auch vorhandene Fähigkeiten auszubauen. Es wird ausdrücklich kein Fachwissen in den üblichen wissenschaftlichen Fächern wie Mathe oder Physik vorausgesetzt. „Es geht um Spaß und Begeisterung, nicht um vermittelte Lerninhalte“, so der Kooperationspartner DeafIT. Durch die gebärdensprachigen Inspirer sollen die Workshops nun auch für gebärdensprachige Kinder barrierefrei werden. Bisher werden die Workshops für hörende Kinder bereits in zwölf Städten von über 100 „Inspirern“ durchgeführt.

Bei dem Aufruf an die gebärdensprachigen Inspirer geht es den Organisatoren erst einmal darum, Personen zu finden, welche die Workshops ehrenamtlich durchführen. In einem nächsten Schritt soll dann der Aufruf an die teilnehmenden Kinder folgen. Dieses Nonprofit-Projekt soll über Sponsoring und Eintrittsgelder finanziert werden. 

Nähere Informationen zur Hacker School für gebärdensprachige Kinder gibt es hier. Der Kooperationspartner DeafIT veranstaltet jährlich Konferenzen für hörbehinderte IT-Fachleute. Auf der Konferenz geht es um Computer- und Programmierthemen. Die Vorträge werden alle verdolmetscht – sowohl in Schrift als auch Gebärden. Im Februar 2019 erhielt das zuvor vierköpfige DeafIT-Organisationsteam Verstärkung in Form von vier Neuzugängen. Den DGZ-Bericht über die letzte DeafIT-Konferenz, die im vergangenen Herbst in München bereits das fünfte Mal stattfand, gibt es hier kostenlos nachzulesen. 

, , , , ,
Vorheriger Beitrag
Huawei investiert eine halbe Million Dollar in die EUD
Nächster Beitrag
Wo der Weltkongress der Gehörlosen 2023 stattfinden könnte

Ähnliche Beiträge

Selected Grid Layout is not found. Check the element settings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü