Einzelheft

Einzelheft

  1. Startseite
  2. Produkt Versandklasse
  3. Einzelheft
DGZ 01 | 2021 print

DGZ 01 | 2021

Iris Meinhardt ist die erste Gehörlose in Deutschland, die ein journalistisches Volontariat abschloss. Der Erfolg des jugendlichen Instagram-Kanals Hand drauf geht maßgeblich auf sie zurück. Wird sie in Zukunft auch öfter bei Sehen statt Hören zu sehen sein?

DGZ 12 | 2020 print

DGZ 12 | 2020

Neben seinen Tätigkeiten als EUTB-Berater und Gebärdensprachdozent ist er großer Fußballfan und Vorbild der jüngeren Generation. Benjamin Gutwein hat das Usher-Syndrom und engagiert sich seit einigen Jahren für die Aufklärung über taubblinde Menschen. Von einem, der erst spät erkannte, dass er nicht nur taub ist

DGZ 11 | 2020 print

DGZ 11 | 2020

Sein letztes Vermächtnis war die geschichtliche Aufarbeitung der Gehörlosenverbände im Dritten Reich. Das Porträt einer vielseitig engagierten, international geschätzten und mutigen Persönlichkeit, die nur 68 wurde. Zum 10. Todestag von Jochen Muhs

DGZ 10 | 2020 print

DGZ 10 | 2020

Der Kalte Krieg teilte nicht nur Deutschland, Europa und die Welt. Wie politische Gründe viele Sportlerkarrieren in der ehemaligen DDR beeinflussten und Menschen in die Flucht trieb

 

DGZ 09 | 2020 print

DGZ 09 | 2020

Die Gebärdensprache boomt. Ob auf Bühnen oder auf YouTube, sie wird bewundert. Das Interesse an ihr steigt, die Ansprüche an den Dozenten ebenso. Wie sich das Lehren und Lernen verändert hat. Und was noch fehlt

 

DGZ 08 | 2020 print

DGZ 08 | 2020

Es heißt, 90 Prozent aller Gehörlosen haben hörende Kinder – sogenannte Codas. Überspringt die Taubheit eine Generation, entsteht eine ganz kleine, bisher kaum beachtete Gruppe mit einer spannenden Familienkonstellation. Dann bekommen Codas Kinder, die wie die Großeltern sind: ebenfalls taub

 

DGZ 07 | 2020 print

DGZ 07 | 2020

Alltagsrassismus, Rücktrittsforderungen, diskriminierende Gebärden: Wie die BlackLivesMatter-Bewegung die Gallaudet University erschüttert und was die deutsche Gebärdensprachgemeinschaft daraus macht

DGZ 06 | 2020 print

DGZ 06 | 2020

Mehr Inklusion führt zu mehr Verständnis voneinander – und somit zu einer größeren Lobby. Davon ist die Bundestagsabgeordnete Corinna Rüffer überzeugt. Ein Gespräch über die Schwierigkeiten für Gehörlose in der Politik, den Status als sprachkulturelle Minderheit und warum sie auf ihre eigenen Mitarbeiterinnen neidisch ist

DGZ 05 | 2020

Die Maskenpflicht zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sorgt für Schlagzeilen. Doch selbst Ausnahmeregeln werden nicht überall begrüßt, weil sie die kommunikative Last auf gehörlose Menschen abwälzen. Aktivisten wie Verbände fordern alternative Wege

DGZ 04 | 2020

In der aktuellen Corona-Krise schafft Deutschland den vorläufigen Durchbruch im barrierefreien Informationszugang. Für bestimmte Personengruppen tun sich neue Chancen oder Herausforderungen auf. Gehörlosenverbände versuchen, Abhilfe zu schaffen

DGZ 03 | 2020 print

DGZ 03 | 2020

Weit weg von ihrer Heimat, der Liebe wegen: Die Tübingerin Sabrina Walker erlebt als Freundin des weltbekannten US-Globetrotters und Autors des Reiseblogs „Seek the World“ die größten Abenteuer. Mit ihren farbenfrohen Instagram-Bildern von der gemeinsamen Weltreise lässt sie ihre Follower mitträumen und auch miträtseln

DGZ 02 | 2020 print

DGZ 02 | 2020

Von russischen tauben Wissenschaftlern über die elf gehörlosen Gallaudet-Versuchskaninchen bis hin zu einer Ingenieurin aus Deutschland, die seit erst wenigen Jahren bei der NASA angestellt ist: Gehörlose hatten schon immer ein Händchen für die Raumfahrt. Wir fassen die bedeutendsten Aspekte zusammen

DGZ 01 | 2020 print

DGZ 01 | 2020

Seine Bedeutung für die deutsche Gehörlosengemeinschaft kann kaum überschätzt werden. Als einer der Musketiere lehnte Heiko Zienert sich gegen Obrigkeiten auf und kämpfte für die Anerkennung und Verbreitung der Deutschen Gebärdensprache. Das Porträt eines charismatischen Pioniers, um den es am Ende still wurde

DGZ 12 | 2019 print

DGZ 12 | 2019

Größer, jünger, anspruchsvoller: Beim vierten Jugendfestival wird die magische Tausendergrenze geknackt. Zudem zeigt sich in München der unaufhaltsame Einzug der Digitalisierung – im Positiven wie im Negativen

DGZ 11 | 2019 print

DGZ 11 | 2019

Ab dem 1. Januar 2020 können Gehörlose die Kostenübernahme für Dolmetschereinsätze im privaten Bereich beantragen. Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Bundesteilhabegesetz

DGZ 10 | 2019 print

DGZ 10 | 2019

Der Fall Alma rückte das Thema Hausgebärdensprachkurse in den öffentlichen Fokus. Immer mehr Familien entscheiden sich dafür, die DGS zu erlernen. Allerdings gibt es noch zahlreiche Herausforderungen – für die Eltern und für die Dozenten

DGZ 09 | 2019 print

DGZ 09 | 2019

Geboren in der DDR und ausgebildet als Zahntechnikerin fand Katja Fischer erst über ein Modellprojekt Zugang zur Hochschule. Wie tickt die taube Gebärdensprachdolmetscherin hinter den DGS-Videos auf Facebook und den ZDF-Nachrichtenübersetzungen?

DGZ 08 | 2019 print

DGZ 08 | 2019

Vom Arbeitersohn zum Akademiker: Der neue WFD-Präsident Joseph J. Murray im Gespräch über den Wahlerfolg in Paris, seinen Werdegang bis zum Gallaudet-Professor und den Generationenwechsel im Weltverband

DGZ 07 | 2019 print

DGZ 07 | 2019

Was, wenn man den eigenen Lehrer nicht versteht? Jahrzehntelang war dies die Realität für gehörlose Kinder und ist heute immer noch Tatsache – etwa am Förderzentrum Dresden. Vom kräftezehrenden Kampf einer Familie um bilingualen Unterricht in Gebärdensprache

DGZ 06 | 2019 print

DGZ 06 | 2019

Die meisten der frischgebackenen Gebärdensprachdolmetscher zieht es in die Großstädte, wo interessante Aufträge und bessere Arbeitsbedingungen warten. Über den gravierenden Dolmetschermangel in den ländlichen Regionen.

Menü